Gemeinde Schollbrunn

Verteilung von kostenlosen FFP2-Masken an pflegende Angehörige

Das Landratsamt Main-Spessart erhielt rund 33.000 FFP2-Schutzmasken vom Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege zur Verteilung an bedürftige Personen sowie pflegende Angehörige. Voraussichtlich rund 24.000 FFP2-Schutzmasken werden per Post durch das Landratsamt Main-Spessart an Bedürftige verschickt. Pflegende Angehörige können sich je drei kostenfreie FFP2-Schutzmasken in ihren Gemeinden abholen. Die FFP2-Schutzmasken werden in Schollbrunn ausgegeben am Mittwoch 27.01.2021 von 16:00 – 17:00 Uhr im Haus der Bäuerin. Die Verwaltung bittet darum die FFP2-Masken in dem Ort abzuholen, in dem die/der Pflegebedürftige wohnhaft ist. Hierzu muss die Hauptpflegeperson lediglich ein Bestätigungsschreiben der Pflegekasse mit Feststellung des Pflegegrades vorzeigen. Grundlage hierfür ist ein Beschluss des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege.

Leistungsprüfung 2020.jpg

Freiwillige Feuerwehren aus Schollbrunn und Hasloch legen Leistungsprüfung ab

Bereits seit 13-Jahren üben die Wehren Schollbrunn und Hasloch zusammen und legen jährlich gemeinsam Leistungsprüfungen ab. Am Samstag, den 26. September 2020 war es wieder soweit. Insgesamt haben sich 15 Teilnehmer der Feuerwehren Schollbrunn und Hasloch in zwei Gruppen der Leistungsprüfung, „Die Gruppe im Löscheinsatz“ in Hasloch unterzogen. Der Prüfung vorausgegangen waren drei Wochen der Vorbereitung unter erschwerten Bedingungen, da auch hier ein Hygienekonzept eingehalten werden musste und alle Teilnehmer einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen hatten, da der Mindestabstand nicht immer eingehalten werden konnte. Unter den wachsamen Augen des Schiedsrichtergespanns bestehend aus Sylvia Väthröder, Michael Wiesmann und Torsten Gersitz konnten beide Gruppen die Prüfung innerhalb der vorgeschriebenen Zeit erfolgreich meistern. Auch der Kreisbrandinspektor Andreas Schmitt machte sich ein Bild von der Leistungsfähigkeit der beiden Wehren. Anschließend gratulierten die Schollbrunner Bürgermeisterin Thea Kohlroß und Haslochs Bürgermeister Wolfgang Haarmann der Gruppe zur erfolgreich bestandenen Prüfung und bedankten sich für die geleistete Ausbildungsarbeit. An der Prüfung nahmen von der Feuerwehr Schollbrunn teil, Christian Lippert (Stufe 4) Maren Krämer (Stufe 5), Johannes Boos (Stufe 5), Michael Löffelmann (Stufe 6), Peter Heer (Stufe 6) und von der Feuerwehr Hasloch, Selina Arburt (Stufe 1), Mareike Kornher (Stufe 1), Alexandra Saur (Stufe 1), Jan Dokuzoglu (Stufe 2), Martin Reyser (Stufe 3), Patrick Riedel (Stufe 4), Andreas Schöffer (Stufe 5), Florian Riedel (Stufe 5), Philipp Schöffer (Stufe 6) und Clemens Fiederling (Stufe 6).

Aufhebung des Abkochgebots

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, wie Ihnen bekannt ist, wurde wegen einer Verunreinigung im Trinkwasser eine sofortige Abkochverfügung erlassen. Nach Einbau einer Chlorungsanlage und Desinfektion des Leitungsnetzes sowie Nachweis einer einwandfreien bakteriellen Trinkwasseruntersuchung kann das Abkochgebot ab sofort wieder aufgehoben werden. Die bestehende Chlorung des Trinkwassers bleibt weiterhin bestehen, bis durch mehrere bakterielle Wasseruntersuchungen des Rohwassers keine Verunreinigungen mehr festgestellt werden. Mit freundlichen Grüßen - Ordnungsamt -